header banner
Default

Tether: USDT erreicht ein neues Allzeithoch auf dem Stablecoin-Markt


Die Marktkapitalisierung von Tether (USDT) befindet sich auf einem neuen Allzeithoch, wie Daten von Coingecko belegen. Mit etwas über 83 Milliarden US-Dollar erobert der Stablecoin den gesamten Kryptomarkt und lässt dabei die Konkurrenz auf der Strecke. USDT entwickelte sich damit entgegen dem Trend. Denn: Die Marktdominanz des Stablecoins liegt derzeit bei 66 Prozent, verglichen mit 47 Prozent zum Vorjahr. Die Frage: Gibt es überhaupt noch eine Konkurrenz?

Neben USDC und BUSD haben die meisten zentral verwalteten Stablecoins in den letzten Monaten an verhältnismäßiger Relevanz verloren. Seit letztem Jahr ist die Kryptowährung von Circle von 35 auf nunmehr 23 Prozent Marktdominanz gefallen. Grund dafür: der Verlust der Dollarpreisbindung im März. Nicht anders erging es dem Binance Stablecoin. Die Marktbeteiligung von BUSD fiel in den letzten 12 Monaten von 12 auf nur noch 4 Prozent. Zusammen stellen die zwei größten USDT-Konkurrenten damit “lediglich” 34 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung. Wirklich bedrohlich für Tether ist das nicht.

Ein langer Weg bis an die Spitze

Der vermeintliche Erfolg von Tether ist allerdings umstritten. Anfang 2021 konfrontierte die New Yorker Staatsanwaltschaft das Unternehmen. Die Motivation: Spekulationen über fehlende Rücklagen. Wie ein Damoklesschwert hing das eingeleitete Verfahren über dem Krypto-Space. Dann die Entscheidung, mehr als ein Jahr später: Tether muss seine Geldreserven für den Stablecoin USDT offenlegen. Das Resultat: Ein Armutszeugnis für den Kryptosektor. Die Marktkapitalisierung bricht ein – am Ende trennen USDT und USDC noch 10 Milliarden US-Dollar.

Doch Tether kämpft sich durch die Kritik und eine schwere Zeit nach dem Terra-Crash. Schon im Oktober bestehen die Reserven, die den USDT Stablecoin besichern, zu 100 Prozent aus US-Staatsanleihen. Knapp zwei Quartale später verkündet das Unternehmen ein neues Allzeithoch: Wie aus einem Prüfbericht hervorgeht, halte man 2,44 Milliarden US-Dollar an Überschussreserven seiner im Umlauf befindlichen Token. Tether wird damit zum Vorzeigeunternehmen, zumindest wenn es nach dem CTO geht.

Circle überlässt Tether das USD-Feld

Unterdessen arbeitet auch die Konkurrenz an seinem Image. Mit dem zweitgrößten US-Dollar-gedeckten Stablecoin steht Circle zwar noch immer hoch im Kurs. Das Vertrauen in die US-Regierung und damit die Weltreservewährung schwindet aber. Umso mehr konzentriert sich der Stablecoin-Emittent auf das neue Produkt: den EUROC. Nach dem Start auf der Ethereum Blockchain im vergangenen Jahr läuft der Euro Stablecoin seit Kurzem auch auf Avalanche.

Egal ob USDT, USDC oder BUSD: Stablecoins sind aus dem Kryptomarkt nicht mehr wegzudenken. Bei den drei Größten muss jedoch ein zentraler Akteur dafür Sorge tragen, dass der Wert des Coins auch wirklich stabil bleibt. Anders verhält sich das bei dezentralen Stablecoins – oder sollte es zumindest. Welche Alternativen es zu Tether, Circle und Binance gibt und wie diese funktionieren, erfahrt ihr im BTC-ECHO Magazin Ausgabe 70.

Sources


Article information

Author: Chris Williams

Last Updated: 1698005042

Views: 734

Rating: 3.9 / 5 (110 voted)

Reviews: 80% of readers found this page helpful

Author information

Name: Chris Williams

Birthday: 1942-12-11

Address: 5285 Daniel Port, Tiffanyshire, AZ 96339

Phone: +4618452817946313

Job: Insurance Agent

Hobby: Drone Flying, Dancing, Skiing, Card Collecting, Fishing, Surfing, Writing

Introduction: My name is Chris Williams, I am a Adventurous, exquisite, dedicated, enterprising, honest, expert, strong-willed person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.